Dienstag, 11. Dezember 2012

486.455

Geschenke der Hoffnung e. V.
Geschenke der Hoffnung e. V.

Danke! Sie haben Großes geleistet!


Liebe SammelstellenleiterInnen und Helfer,
Sie haben Großes geleistet! Mindestens 486.455 Kinder können Dank Ihres Einsatzes dieses Jahr beschenkt werden! Die endgültige Zahl wird sich bis zum Ende noch etwas verändern – aufgrund des Drucktermins finden Sie in Ihrem Dankesposter eine niedrigere Zahl.
Nachfolgend finden Sie unsere aktuelle Pressemitteilung dazu, die Sie auch in unserem Pressebereich abrufen können.
Ihr Presse-Team von Weihnachten im Schuhkarton


486.455 Kinder freuen sich über „Weihnachten im Schuhkarton®“



Wir freuen uns mit diesen Kindern für alle Kinder, die ein Päckchen erhalten!
Berlin, 6. Dezember 2012. Mindestens 486.455 Kinder in elf Ländern dürfen sich in diesem Jahr über ihr oftmals erstes und einziges Weihnachtsgeschenk freuen. In den vergangenen Wochen beteiligten sich hunderttausende Päckchenpacker aus Deutschland und Österreich sowie angrenzenden Ländern an der weltweit größten Geschenk-Aktion für Kinder in Not „Weihnachten im Schuhkarton“. Das teilte das überkonfessionelle christliche Hilfswerk Geschenke der Hoffnung am 6. Dezember in Berlin mit. Weltweit werden in diesem Jahr schätzungsweise bis zu 9 Millionen Kinder beschenkt. Seit dem Start der Aktion 1990 in Wales darf sich in diesem Jahr das 100-millionste Kind über einen Schuhkarton freuen. Die 12-jährige US-Amerikanerin Evilyn Pinnow wird symbolisch das 100-millionste Päckchen vor Weihnachten an ein Kind in der Dominikanischen Republik übergeben.
Starkes Wachstum in Österreich
Laut Geschäftsführer Bernd Gülker ist die Spendenbereitschaft für „Weihnachten im Schuhkarton“ ungebrochen. Zwar sank die vorläufige Zahl der gesammelten Geschenkpakete gegenüber 2011 leicht um 1,7 Prozent. Gleichzeitig gingen bislang mehr Geldspenden für die Aktion ein als im Vorjahr. „Wir freuen uns, dass sich so viele Personen wieder motivieren ließen, einem Kind in Not eine unvergessliche und nachhallende Freude zu bereiten“, so Gülker. In Österreich sowie den mitbeteiligten Ländern Liechtenstein und Südtirol habe man in diesem Jahr erneut ein starkes Wachstum verbuchen können: Dort wurden mit 43.136 über 20 Prozent mehr Päckchen gepackt als im Vorjahr. Die endgültigen Zahlen stehen kurz vor Weihnachten fest und werden dann nochmal leicht über dem jetzigen Wert liegen. In den kommenden Wochen werden die Geschenke von Kirchengemeinden unterschiedlicher Konfessionen im Rahmen einer Weihnachtsfeier an bedürftige Kinder verteilt. Dabei bieten die Gemeinden auch ein Heft mit kindgerechten biblischen Geschichten an – wo dies aus kulturellen Gründen nicht gewünscht ist, sehen die Verteiler davon ab. Vielerorts ist die Weitergabe der Geschenke eingebettet in das breite soziale Engagement der verteilenden Kirchengemeinden. „Weihnachten im Schuhkarton“ schenkt nicht nur Freude, sondern stiftet auch Beziehungen zu anderen Menschen und zu Gott. So erhalten Kinder neue Perspektiven für ihr Leben“, sagte Gülker. Auch wenn „Weihnachten im Schuhkarton“ eine Geschenk-Aktion und kein Entwicklungsprojekt sei, würden dadurch doch viele Leben nachhaltig geprägt und verändert: „Ein kleiner Schuhkarton kann Großes bewirken.“
Ehrenamtliche Helfer begleiten Verteilungen
Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter von Geschenke der Hoffnung werden einige der Verteilungen in den kommenden Wochen in Polen, Moldau, Bulgarien und Weißrussland begleiten. Erste Impressionen gibt es ab Mitte Dezember auf www.weihnachten-im-schuhkarton.org zu sehen. Dort kann man auch die Aktion mit einer Online-Spende unterstützen. Interessierte können zudem schon jetzt per E-Mail an info@geschenke-der-hoffnung.org oder telefonisch unter 030-76 883 883 den Aktionsbericht 2012 kostenlos vorbestellen.
(3.068 Zeichen (inkl. Leerzeichen)
Hintergrund: Weltweit werden die Päckchen in rund 115 Ländern verteilt. Von Deutschland und Österreich aus werden Kinder in Bulgarien, Georgien, Kasachstan, Kosovo, Moldau, Palästinensische Gebiete, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei und Weißrussland beschenkt.



Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik?
Schreiben Sie uns eine E-Mail an redaktion@geschenke-der-hoffnung.org

Wenn Sie keine weiteren Infopost mehr von uns erhalten möchten, klicken Sie bitte hier!

Geschenke der Hoffnung e. V. · Haynauer Straße 72a · D - 12249 Berlin
Telefon: (030) 76 88 33 00 · Fax: (030) 76 88 33 33 · E-Mail: redaktion@geschenke-der-hoffnung.org
http://www.geschenke-der-hoffnung.org/

DANKE!! An ALLE die mitgemacht haben und diese schöne Aktion unterstützt haben!!!

Viele Grüße,
eure Monique

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen